Flämische im Museo de Bellas Artes

Publishing date 5/01/2015

Wenn die flämische Malerei Ihnen gefällt, sind Sie glücklich! Das Museo de Bellas Artes Gravina in Alicante (MUBAG) bietet die beste Kunstwerke der Sammlung Gerstenmaier an, von Rubens bis Van Dyck. Haben Sie keine Zweifel mehr, weil Sie diese Chance nur bis 18. Januar haben.
Flämische im Museo de Bellas Artes

Die Sammlung Von Rubens bis Van Dyck. Dank der Arbeit von Hans Rudolf Gerstenmaier bietet die flämische Malerei in der Sammlung Gerstenmaier die Möglichkeit an, die Veränderung der Malerei vom 15. Jahrhundert bis Anfang 17. Jahrhundert zu beobachten. Es zeigt auch die bekanntesten Merkmale dieser Malerei wie die Glanzfarbe, die Benutzung des Lichtes und die Sorgfalt der verschiedenen Szenen. Dank dieser Sammlung kann man auch sehen, wie die Künstler verschiedene Genres versuchten: religiöse und mythologische Thematik, Porträts, Landschaften und Blumenmalerei. Die Sammlung hat auch eine Auswahl von Stiche, um die Vorherrschaft der Technik der flämische Künstler zu zeigen.

Die Ausstellung besteht aus 26 Ölbilder und 33 Papierwerke (59 Stücke insgesamt) von 20 verschiedenen Künstler: Marten de Vos, Adries Danielsz, Jan Brueghel de Velours, Alexander Adriaenssen, Gaspar-Pieter Verbruggen der Alte, Gaspar-Pieter Verbruggen der Junge, Cornelis Huysmans, Cristian Coclers, Peter Paul Rubens, Victor Wolfvoet, Joost de Momper der Junge und Pieter Brueghel der Alte, Anton Van Dyck, Artus Wolffort, Adrian de Gryef, Jan Van Kessel der Alte, Juan Van der Hamen und León oder Hendrick Goltzius. Es gibt auch verschiedene Werke, die einigen interessanten Kunstkreise zugeschrieben wurden

Kommen Sie mal vorbei und entdecken das beste der flämische Malerei im MUBAG.


Mehr Details: Alacant/Alicante

Bewerten und teilen