Volvo Ocean Race, die Show geht weiter

Publishing date 1/10/2014

Das Volvo Ocean Race vereint auch dieses Jahr die besten Regatta-Segler der Welt in Alicante, sowohl Veteranen wie auch Neulinge dieser Prüfung. Dank der Einheitsklasse wird dieses Jahr einen viel spannenderen Rennverlauf als bei den vorherigen Ausgaben erwartet: Alle Boote sind identisch. Außerdem nimmt mit dem Team SCA zum ersten Mal seit 2001 eine Frauenmannschaft teil. In Alicante ist alles bereit für das Volvo Ocean Race. Der Wettkampf beginnt am 4. Oktober mit der In-Port Regatta. Das Race Village können Sie noch bis zum 11. Oktober als einzigartigen Event erleben: Attraktionen, Konzerte, Wassersport, Ausstellungen und Workshops; von allem etwas für jeden Geschmack. Emotionen und Vergnügen sind in der Hauptstadt der Costa Blanca garantiert.
Volvo Ocean Race, die Show geht weiter

Das Volvo Ocean Race startet in Alicante und umsegelt mit Zwischenstopps in elf Ländern die Welt. Von Europa geht es, in dieser Reihenfolge, nach Afrika, Asien, Australien, Amerika und zurück nach Europa, wo das Rennen endet. Eine authentische Weltumseglung.


Der Ausgangspunkt ist Alicante an der spanischen Mittelmeerküste, wo am 4. Oktober die erste In-Port Regatta stattfindet. Eine Woche später startet die erste Etappe mit Ziel Kapstadt. Diese Strecke hat etwas Klassisches an sich: mit den Passatwinden von Norden nach Süden mit Queren des Äquators und der tropischen Kalmen. Darauf folgt der Schlusssprint im südlichen Atlantik, wo starke Winde und die großen Wogen Südafrikas warten.

 

Scheint romantisch... Aber es ist eine harte Etappe, auf der dramatische Temperaturwechsel und extreme Bedingungen auszuhalten sind. Auch sind die meteorologischen Bedingungen nur schwer vorhersehbar.

 

Die Schwierigkeiten vervielfachen sich auf den 38'739 Meilen (70'376 km) der Gesamtstrecke. Nach einem Zwischenhalt und weiteren In-Port Regatten in Kapstadt sticht die Flotte wieder in See. Sie nimmt Nord-Kurs durch den Indischen Ozean nach Abu Dhabi und wechselt in den asiatischen Teil. Von Abu Dhabi geht es mit Ost-Kurs nach Sanya weiter, eine Stadt im tropischen China, wo der nächst Zwischenstopp eingelegt wird. Danach wird Süd-Kurs eingelegt: durch den Pazifik nach Auckland, Neuseeland, der Stadt der Segel.

 

Die folgende Etappe durchquert die Südsee, umrundet Kap Horn und folgt der südamerikanischen Ostküste nach Norden. Diese Etappe ist seit den Anfängen Bestandteil dieser Weltumseglung. Es werden eindrückliche Bilder von den Booten erwartet, wenn sie sich den haushohen Wogen am mythischsten Kap der Erde stellen.

 

Von dort aus geht es nach Amerika. Der südamerikanische Zwischenstopp findet im brasilianischen Itajaí statt. Dann werden erneut die Passatwinde und der Äquator durchquert, um nach Newport, der segelbegeisterten Stadt auf Rhode Island, zu gelangen. Dort wird die Regatta voraussichtlich großes Aufsehen erregen.

 

Die letzte Ozean-Etappe überquert den Atlantik zur portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Dort beginnt eine Reihe kürzerer Etappen, auf denen die Mannschaften ihr taktisches Können zeigen werden. Die Boote fahren von Lissabon nach Lorient, Frankreich, danach nach Göteborg, Schweden, mit einem technischen Zwischenhalt auf halber Strecke in Den Haag.

 

Nach neun Monaten geht das Volvo Ocean Race mit einem In-Port Final im Göteborg am 27 juni 2015 zu Ende.

Fotos: Javier Escandell, Brian Carlin, Corinna Halloran, Ainhoa Sánchez, Stephan Coppers y Matt Knighton. Copyright Volvo Ocean Race

Mehr Details: Alacant/Alicante

Bewerten und teilen