Albocàsser entdecken: Zeit der blühenden Mandelbäume

Publishing date 14/10/2018

Die Mandelbäume umgeben die Stadt Albocàsser, die diese Ernte zu ihrer Haupteinnahmequelle gemacht hat, während sie bei jeder Blütezeit unglaubliche Landschaften geschaffen hat.
Albocàsser entdecken: Zeit der blühenden Mandelbäume

In Albocàsser konnten Sie die Mandelbäume, die den größten Teil des Territoriums bevölkern, voll und ganz genießen und bestaunen. Dank ihnen erhält die Gemeinde ihre Haupteinnahmequelle: die Mandel. Diese Gemeinde, Hauptstadt der Region Alt Maestrat, besitzt zwei Unternehmen und eine Genossenschaft, die sich dem Anbau und der Nutzung dieser Köstlichkeit widmen.

 

Die Mandelbäume schaffen wie jedes Jahr eine einzigartige Landschaft. Zwischen dem Ende des Winters und dem Beginn des Frühlings wirkt die Magie der Mandelblüten, die die Gemeinde umgibt, die man einfach gesehen haben muss.

 

Die Gastronomie ist auch eng mit Mandeln verknüpft. Die Produkte reichen von Marmelade bis hin zu Mandelmilch über Öl und, wie es nicht anders sein könnte, köstlichen Desserts wie die leckeren „ametles ronyoses“, die mit Mandeln, Zucker und Wasser zubereitet werden, und der berühmten Coca, einer Art spanischen Pizza. Das müssen Sie einfach probieren!


Wenn Sie in Albocàsser sind, sollten Sie auch das Barranc de la Valltorta besuchen. Hier befindet sich eine der wichtigsten Ansammlungen der levantinischen Felskunst der Region Valencia, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Das Ermitorio Hospedería de Sant Pau, mit einigen interessanten barocken Fresken der Gebrüder Guilló, ist eines der Monumente, die es zu besichtigen gilt, genauso wie der Kreuzungspunkt der Route Castellón.

Mehr Details: Albocàsser

Bewerten und teilen