Die Feste von touristischem Interesse, die im Winter unumgänglich sind

Publishing date 29/12/2017

In der Region Valencia kann man nicht nur die herrlichen Strände genießen und das Unterhaltungsangebot konzentriert sich nicht nur auf den Sommer. Im Winter bietet uns diese Region eine Vielfalt von traditionellen, besonderen und spektakulären Festen, die jeden überraschen werden, der sie besucht. In diesem Post verraten wir Ihnen die Feste von touristischem Interesse in der Region Valencia, die Sie sich in diesem Winter nicht entgehen lassen dürfen.
Die Feste von touristischem Interesse, die im Winter unumgänglich sind

JANUAR

In Bezug auf interessante Feste beginnt der Januar mit besonders viel Schwung. Wir starten am 5. Januar mit dem Umzug der Heiligen Drei Könige von Alcoy, der als der älteste Umzug Spaniens gilt und wunderschön anzusehen ist. Er ist zum Fest von nationalem Tourismusinteresse erklärt worden.

Die Heiligen Drei Könige ziehen hoch oben auf ihren Kamelen durch die Stadt, bis sie an der Plaza de España ankommen, wo sie das Jesuskind treffen und ihm ihre Geschenke überreichen: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Aber es sind nicht die einzigen Geschenke, die sie verteilen: Die Kinder der Ortschaft kehren mit Händen voller Bonbons nach Hause zurück, so wie es die Tradition vorschreibt.

 

Die Fiestas von San Antonio Abad, am 17. Januar, führen uns nach Canals und Forcall. Die Santantonà de Forcall ist ein mittelalterliches Feuerfest, das zum Fest von autonomen Tourismusinteresse erklärt wurde. Bei dem Fest, das eine populäre Nachahmung des Lebens des Heiligen ist, bei der urige Gestalten auftauchen, wird ein konisch zulaufender Scheiterhaufen errichtet, durch den man durchlaufen kann. Auch in Canals wird San Antonio Abad auf eine spektakuläre Art gefeiert, was durch die Größe des Scheiterhaufens zum Ausdruck kommt, der hier angezündet wird. Mit einer Höhe von zwischen 17 und 25 Metern ist er einer der höchsten der Welt. Gesellen Sie sich zu den Menschen, die laut „Vitol!“ rufen.

 

Die Festa de la Carxofa von Benicarló, zwischen dem 23. und 29. Januar, ist ein Fest von touristischem Interesse mit einer herrlichen Gastronomie. Die Artischocke, ein Produkt mit Herkunftsbezeichnung, ist die Hauptdarstellerin dieses Festes, auf dem populäre Kostproben von allen möglichen Gerichten mit der Artischocke aus Benicarló zubereitet werden. Die Restaurants der Stadt bereiten komplette Menüs zu, die Sie beeindrucken werden.

 

Das letzte Fest von touristischem Interesse beginnt im Januar und endet im Februar. Ja, wir sprechen vom berühmten Karneval, der in traditionellen Gemeinden wie Pego in Alicante oder Villar del Arzobispo in Valencia gefeiert wird. Wir konzentrieren uns auf den in Vinaròs. Er findet 40 Tage vor Beginn der Fastenzeit statt und dauert sage und schreibe 11 Tage. Es sind zahlreiche Massenveranstaltungen, wie das Anbringen der Schleifen an den Standarten der Komparsen, die Bekanntgabe der Königinnen, zwei große Umzüge, die am letzten Wochenende stattfinden, verschiedene Sport-, Kultur- und Gastronomieveranstaltungen usw..

 

FEBRUAR

In diesem Monat haben wir zwei Feste von touristischem Interesse gefunden. Das Fest der Mauren und Christen von Bocairent findet am ersten Freitag im Februar statt. Seine Wurzeln, Tradition, Farbenprächtigkeit und Kultur machen es zu einem der attraktivsten Feste. Die abwechslungsreiche Kleidung, die Musik und das Schwarzpulver nehmen sowohl die Besucher, als auch die Teilnehmer gefangen. Es herrscht ein festliches Ambiente, das man nur sehr schwer ignorieren kann.

 

Und natürlich Requena, das seine Messe der handgefertigten und hochwertigen Wurstwarenvom 9. bis 11. Februar stolz feiert. Entdecken Sie, probieren Sie und lassen Sie sich von den traditionellsten Wurstwaren der Region faszinieren. Vergessen Sie dabei nicht, das Ganze mit dem passenden Wein der Herkunftsbezeichnung Utiel-Requena oder mit einem Cava aus Requena zu begleiten. Landjäger, Blutwürste, Paprikastreichwurst, Salamis, Chorizos sowie Käse und Süßwaren, die Sie gefangen nehmen werden.

 

MÄRZ

März ist der Monat der Fallas und der Magdalena. Es sind zweifelsohne die Königinnen der Feste in der Region Valencia, die mit großen Buchstaben im Kalender markiert sind und auf die man das ganze Jahr wartet.

 

Die Fallas beginnen mit der Plantà, dem Moment, an dem die Künstler ihre Fallas-Werke aus den Werkstätten holen, an denen sie das ganze Jahr gearbeitet haben. Die Fallas gehen am 19. März mit der Cremà zu Ende, wenn all diese eindrucksvollen Werke verbrannt werden. Einer der wichtigsten Momente der Fallas ist die Mascletà, ein musikalisch untermaltes Feuerwerk, bei dem tausende von Krachern abgefeuert werden. Die Mascletà findet vom 1. bis 19. März täglich um 14.00 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Weitere erwähnenswerte Gemeinden der Fallas sind Benicarló, Alzira, Sagunto, Gandía, Torrent und Xàtiva. Gehen Sie auf Entdeckungstour.

 

Die Fiestas de la Magdalena in Castellón gedenken an die Ursprünge der Stadt. Dabei erinnert man an die Verlegung der Stadt vom Hügel auf den flachen, fruchtbaren Küstenstreifen, die im Jahr 1251 stattfand. Mythologie, Tradition, Legende und Geschichte verschmelzen mit Konzerten, Feuerwerken, Animationsgruppen, internationalen Musikvereinen, Gaiatas und Collas. Die Freude und das Licht überfluten die Straßen. Lassen Sie es sich nicht entgehen!

 

Schließen Sie den Winterkalender in Benidorm. Am 16. März findet die Gedenkfeier aus Anlass des Fundes der Jungfrau Virgen del Sufragio statt.

 

Damit schließen wir das Thema der Feste im Winter ab, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Demnächst erhalten Sie weitere Informationen über die Feste von touristischem Interesse im Frühling. Seien Sie geduldig. 

Mehr Details: Comunitat Valenciana

Rate and share