9. Oktober: valencianischer Valentinstag

Publishing date 6/10/2014

Der 9. Oktober ist unter den Pärchen der Hauptstadt, wie auch im gesamten Land Valencia der Valentinstag. Es werden sogar zwei Feierlichkeiten gefeiert: die Ankunft von Jaume I. (Jakob I.) und der Tag von Sant Donís (der heilige Dionysius). Zwei Feste in einem also, ein Friedens- und ein Liebesfest.
9. Oktober: valencianischer Valentinstag

Der erste Grund zum Feiern ist der Jahrestag der Ankunft des Heiligen Jakob I. im Jahr 1238 in der Stadt, um sie von der Herrschaft der Mauren zu befreien. Der zweite Feiertag ist der Tag des Heiligen Dionysius, dem Schutzpatron der Verliebten im Land Valencia, besser bekannt als Mocadorà.

An den ersten Okotbertagen füllen sich die Schaufenster der Bäckereien und Konditoreien Valencias mit vielen farbenprächtigen Marzipanfrüchten, die die Früchte der Obstgärten der Region darstellen. Des weiteren werden mit Taschentüchern (oder Mocadors) der Ehrentag des Heiligen Dionysius gefeiert, der Bischof von Athen war und Schutzpatron der Verliebten im Land Valencia ist. Wenn Sie sich zu dieser Zeit in Valencia aufhalten und verliebt sind, schenken Sie also einige in ein Mocador eingewickelte Marzipanfrüchte.

Unter den offiziellen Feierlichkeiten zum Tag des Landes Valencia sind besonders das Einholen der Fahne oder Senyera vom Rathausbalkon und ihr Transport in einer Prozession zur Kathedrale zu erwähnen. Nach einem Te Deum- Gesang bewegt sich der Festzug in den Parterregarten, wo eine Blumengabe vor der Statue von König Jakob I. niedergelegt wird. Anlässlich dieser Feierlichkeiten wird auch in der Nacht des 8. Oktober ein internationales Pyrotechnikfestival im ehemaligen Flusslauf der Turia – zwischen Puente de Aragón und Pasarela de la Exposición– veranstaltet.

Feuerwerk, Tanz, Früchte und Taschentücher ... ein valencianisches Fest der Liebe und des Friedens, das Ihnen von allem etwas bietet.

Mehr Details: Valencia

Bewerten und teilen