Eine Weihnachtskrippe im Museum

Publishing date 15/12/2014

Eine neapolitanische Weihnachtskrippe mit 29 Figuren wird im Museo Nacional de Cerámica von Vaelncia ausgestellt. Der Marqués de Dos Aguas-Palast beheimatet diese Krippe, die auf das 18. Jahrhundert datiert wurde. Kommen Sie und bestaunen Sie diese Krippe im Museum, Sie haben noch bis zum Februar Zeit dazu.
Eine Weihnachtskrippe im Museum

Die Krippe, die auf das 18. Jahrhundert datiert wurde, besteht aus 29 Figuren verschiedener Größe zwischen 10 und 40 cm, wie der Heiligen Familie, zwei Engeln, den Heiligen drei Königen und 14 weiteren Figuren wie Hirten, Tänzern und sieben Tieren.  Die Figuren bestehen aus Drahtgeflecht, das mit Werg überzogen ist. Die Köpfe sind aus Terrakotta geformt und die Extremitäten aus geschnitztem Holz, die Augen sind aus Glas und die Kleidung im Stil der damaligen Zeit.

Außer diesen Materialien können wir noch viele andere finden, die für die verschiedenen Figuren verwendet wurden: Kugeln und Perlen aus Korall, Elfenbeinkastagnetten, Steigbügel und Kronen aus Metall, Weihrauchgefäße aus Silber etc. Die Stoffe, die aus mit Goldfäden versetzter Seide und Satin sind, wurden in der königlichen Stofffabrik gefertigt, die von Karl III in San Leucio bei Neapel gegründet wurde. Die Fertigung der Figuren kann verschiedenen neapolitanischen Bildhauern des 18. Jahrhunderts zugeordnet werden.

Seit der Ankunft der Krippe 2002 im Museo Nacional de Cerámica wurde die Krippe mehrfach restauriert, um sie in den Ausstellungssälen zu zeigen, da einige der Figuren durch den Lauf der Zeit kleinere Schäden aufwiesen.

Die neue Erscheinung der Krippe wurde vom Experten José Luis Catalá durchgeführt und führte zu einer Erweiterung der Figurensammlung, bei der die Figuren in einen landschaftlichen Rahmen platziert wurden. Diese neue Dekoration, durch die die Krippe an Tiefe gewinnt, wurden auch durch die beiden Elemente bereichert, die 2002 mit ihr ersteigert wurden: der Brunnen und die Ruinen eines klassischen Tempels, die als Stall für die Heilige Familie dienen.

Die Zusammenstellung und Position der Figuren wurde recherchiert und verändert. Die Anordnung wurde so von links nach rechts vorgenommen, die auch der Gehrichtung der Besucher des Museums von der Eingangstür aus entsprechen. Auf diese Weise wird das Werk in drei Gruppen unterteilt: die Heiligen drei Könige zur Linken, der Brunnen mit den typischen Figuren einer neapolitansichen Krippe in der Mitte und die Heilie Familie zur Rechten.

Diese neue Präsentation ist näher an der Originalgeschichte und trägt dazu bei, den Wert der einzelnen Figuren festzulegen,  die durchdachte Beleuchtung mit schwachem Licht  dient der Erhaltung der organischen Materialien, die in der Krippe verwendet wurden.


Mehr Details: Valencia

Bewerten und teilen