Jaume I – Rückeroberung Valencias

Publishing date 11/11/2013

Eine Epoche: Das Mittelalter. Ein König: Jaume I. Ein Turnierfeld: La Alameda. So ist das Turnier des Königs geplant; eine spannende Veranstaltung, die die wahre Geschichte des Erobererkönigs zeigt. Bis zum 24. November kehrt das Mittelalter nach Valencia zurück und Sie können Zeuge sein der Abenteuer, des Lanzenstechens und der Ereignisse einer Monarchie, die die Geschichte veränderte.
Jaume I – Rückeroberung Valencias
Diese Veranstaltung verdeutlicht die Politik Jaumes I gegenüber dem Landadel; wie er sie 1261 mit dem Schwur auf die Furs (regionaler Gesetzescodex) in seine Expansionsbestrebungen einband und der valencianischen Krone, die Senyera (heute Landesflagge), mit umfangreichen Privilegien ausstattete. Kommen Sie und erleben Sie das Turnier des Königs. Geniessen Sie die Rückkehr des Mittelalters mit den Kämpfen der mutigen Krieger, den Söldnern, den noblen Rittern, den liebreizenden Burgfräulein, den lustigen Hofnarren und den mächtigen Schlachtrössern.
Auf der Turnierbahn des Königs treffen Sie überdies die wichtigsten Ritter, die König Jaume I während der Eroberung der valencianischen Gemarkungen zur Seite standen. Als da sind Blasco de Alagón, Pedro Fernández de Azagra, Pedro Ximén de Urrea, Rodrigo de Lizana, Gimen Pérez de Tarazona, Esteban de Borja und Guillem de Aguiló auf den Rücken ihrer edlen Rösser. Begleitet werden die Kämpen von den Templern, den Rittern des Hospitaliterordens, Herolden, Soldaten, Söldnern und Hofnarren, die ihnen lebenslange Weggefährten waren. Die Darstellung dieses Kampfes illustiert anschaulich und informiert gründlich über den Umbruch, den Valencia mit der Ankunft Jaume I erfuhr. Kenntnisreich wird die Gründungsgeschichte des mittelalterlichen Valencias im Jahr 1208 bis hin zur Einführung der Senyera zu Zeiten Pedros IV erzählt.

Mehr Details: Valencia

Bewerten und teilen