Valencia, Perdona??? LGTB Village

Publishing date 18/06/2014

In Valencia wird vom 26. bis 29. Juni das erste LGTB Village der Stadt gefeiert. Es gibt Zelte, Shows, Musik, Drinks, Cocktails, Essen, Kultur und Gay- und Gay-freundliche Aktivitäten in einer einzigartigen Umgebung, dem Mercado de Tapinería, dem neuralgischen Zentrum der Gemeinschaft LGBT und LGBT friendly.
Valencia, Perdona??? LGTB Village

Der Mercado de Tapinería wird während vier Tagen der Ort des Treffens und Erlebens der Gemeinschaft LGBT friendly in der Stadt Valencia sein. Auf dem Programm stehen Gespräche, Spiele, ein After-Work, zwei Ausstellungen und die Anwesenheit der einzigartigen Pelopony. Alles mit dem Ziel, diesen wichtigen Stadtteil in ein Gewimmel der Toleranz, des Bewusstseins und des Vergnügens werden zu lassen.

Histeria Producciones und Hospitality Valencia haben in Zusammenarbeit mit dem LGBT-Kollektiv Lambda und der Zeitschrift EGF (Gay-freundliche Unternehmen) ein dichtes Programm an öffentlichen, kostenlosen Veranstaltungen zusammengestellt. Unter anderem mit Animation der Diskothek Deseo 54 und den DJs von The Muse, den populärsten und meist frequentierten Nachtlokalen Valencias.

Ein forderndes Programm der Kultur und Spiele für ein besseres Umfeld.

Am Donnerstag, dem 26. Juni, ist um 20:00 Uhr die Eröffnung der Zelte und Ausstellungen, wo sich die Besucher über Zeitpunkt, Themen und Teilnehmer der für die vier Tage geplanten Veranstaltung informieren können. Während diesem ersten Treffen findet die Präsentation des Rioja Weins OhMy! statt. Ein Wein, nicht nur von exquisitem Geschmack, sondern auch in neuartiger Aufmachung, die sich ans Gay und Gay-freundliche Publikum richtet: Sechs verschiedene Figuren präsentieren die LGBT-Welt auf witzige Art. Ein schickes Angebot in bestem Ambiente.

An der Eröffnung werden auch die zwei, speziell für die Veranstaltung erschaffenen Ausstellungen präsentiert: die Lambda-Plakatausstellung, ein Rückblick auf das grafische Material der Vereinigung zur Verteidigung der Menschenrechte und der Akzeptanz sexueller Vielfalt; und die von der Kunstkritikerin Lourdes Santamaría organisierte Ausstellung „Mauvais Garçons“. Der Name des Kunstprojekts bezieht sich auf die Menschen, welche die sozialen Normen durch ihre Kunst und ihre Lebenseinstellung brechen.

Die Veranstaltungen am Freitag, dem 27. Juni, haben die berufliche und unternehmerische Perspektive der LGBT-Gemeinschaft zum Thema. Am Vormittag gibt es Gespräche und Aktivitäten der Vernetzung zwischen Unternehmen und Berufsleute der LGBT-Gemeinschaft. Am Mittag werden diese Aktivitäten mit einem Pink Picknick beendet.

Mehr Details: Valencia

Bewerten und teilen