Valencia: Senyera und Liebe

Publishing date 7/10/2013

Am 9. Oktober werden in Valencia zwei traditionelle Feste begangen. Das Fest des Friedens und das Fest der Liebe. Das Fest des Friedens gedenkt dem Einzug von Jaume I. in die Stadt im Jahr 1238, als er sie von der maurischen Herrschaft befreite. Das Fest der Liebe ehrt den hl. Dionysius (Sant Donís), Schutzpatron aller valencianischen Liebespaare, eher bekannt als Mocadorà. Aber es gibt noch mehr: eine Pyronale im ehemaligen Flussbett des Turia! Der reine Wahnsinn!

Valencia: Senyera und Liebe

In den ersten Oktobertagen füllen sich die Auslagen der Bäckereien und Konditoreien von Valencia mit den bunten Farben der einheimischen Früchte, die aus Marzipan hergestellt werden und in schöne Tücher, den Mocadors gehüllt, verschenkt werden. Der hl. Dionysius war Bischof von Athen und ist der Schutzpatron der valencianischen Liebespaare. Also, wenn Sie in Valencia weilen und zudem verliebt sind, dann: Obst und Mocador.

Zu den offiziellen Festakten gehört das Einholen der valencianischen Flagge, der Senyera, die vom Hauptbalkon des Rathauses auf einem zivilen Umzug zur Kathedrale gebracht wird. Nach einem Te Deum legt das Gefolge an der Statue des Königs Jaime im Parterre eine Blumengabe ab. Anlässlich des Festes findet am Abend des 8. Oktober ein internationales Pyrotechnikfestival im ehemaligen Flussbett des Turia zwischen der Brücke Puente de Aragón und der Pasarela de la Exposición statt.

 

Otros datos:

Old news Valencia

Rate and share