Bezeichnung des Ursprungs in der Comunidad Valenciana

Productos con denominación de origen en el mercado de Valencia

Geht man den Komponenten dieser Küche weiter auf den Grund, so fällt die Einzigartigkeit der natürlichen Vorratskammer, aus der sie ihre Reichtümer bezieht, ins Auge. Es sind Produkte von hoher Qualität - viele von ihnen durch Herkunftsbezeichnungen oder spezielle geografische Hinweise geschützt – die ein Kulturgut ersten Ranges darstellen.

All diese Speisen gehen auf in limitierter Herstellung gezüchtete natürliche Nahrungsmittel zurück, die an bestimmte Gebiete gebunden sind und durch menschliche Arbeit aus dem Meer oder der Erde gewonnen werden. Es sind Nahrungsmittel, hinter denen jeweils ein solides Handwerk steht. Sie gehen aus der Fischerei in beachtlichen Tiefen oder einer umweltschonenden Landwirtschaft hervor und sind zum großen Teil eng mit Ortsnamen und geografischen Bezugspunkten ihres Herkunftsgebietes verknüpft.

Artischocken aus Benicarló, eingetütete Vinalopó-Trauben, die Mispeln Callosas, Kirschen von den Bergen um Alicante, Olivenöle aus der Sierra de Espadán, kugelrunde Paprikaschoten von Guardamar, die schwarzen Trüffeln des Maestrazgo von Castellón, Honig aus der Marina Alta, Garnelen aus Dénia, Seeigel von der alicantinischen Küste, Langostinos aus Vinaròs, Datteln aus Elche, Käse aus La Nucia und die Orangen und Zitronen aus ungezählten Flussauen; sie alle geben nur einen flüchtigen Einblick in das erlesene Repertoire der typischen Produkte des Landes Valencia.

Dabei sind Nahrungsmittel aus industrieller Herstellung, wie der Turrón (eine Art Nougat) aus Xixona und die Schokolade aus La Vila Joiosa, die für die valencianische und die spanische Gastronomie überhaupt von großer Bedeutung sind, in dieser Liste noch nicht enthalten. Hinzu kommen noch die Produkte mit Wildcharakter – Wild, Enten (coll-verds) aus Binnenseen und Sumpfgebieten, Hühner aus Gehegehaltung, Schnecken (vom Typ vaqueta) – unerlässliche Bestandteile der Gerichte im Inneren des Landes.

Gerade jetzt, an der Schwelle zum 21. Jahrhundert, da das Phänomen der Globalisierung und die Lawine fremder Rohstoffe anfangen für die regionalen europäischen Küchen ernsthafte Identitätsprobleme aufzuwerfen, stellt der Besitz eines so reichen kulinarischen Schatzes einen unvergleichlichen Luxus dar. 

Arroz en la Comunitat Valenciana

Rate and share