Feste der Mauren und Christen auf Ontinyent

Feste der Mauren und Christen auf Ontinyent

Ontinyents Fest „Mauren und Christen“ gilt als Veranstaltung von nationalem touristischen Interesse. Die Einnahme Tétouans durch die spanischen Truppen und deren Dankbarkeit gegenüber der Heiligenfigur des Santísimo Cristo de la Agonía bildeten den Ursprung der Feierlichkeit „Mauren und Christen“ in der Ortschaft Ontinyent. Die Feierlichkeiten beginnen am dritten Sonntag im August mit einer Messe vor der Santa-Ana-Kapelle, die eine religiöse Einleitung für die Inszenierung des historischen Kampfes bildet. Unter den Festakten, die von Donnerstag bis Montag in der dritten Augustwoche ihren Höhepunkt erreichen, ist der Einmarsch der Christen und Mauren besonders hervorzuheben. Das Christenheer zieht am frühen Abend unter der Führung des Hauptmanns und seiner Komparserie in Ontinyent ein, begleitet von Christenmärschen und einzelnen Paso Dobles.

Nach Einbruch der Dämmerung besetzt die Halbmond-Armee die Straßen und Boulevards und stellt ihre prächtige Festkleidung, die Pferde, Kamele und Tänze zur Schau. Einer der sehenswertesten Höhepunkte ist der Abstieg des Cristo de la Agonía: Die Mauren nähern sich von der ehemaligen Sant-Antoni-Promenade aus, während die Christen den Hügel der Santa-Ana-Kapelle herabsteigen und die Stutzen, Hakenbüchsen und Araberflinten erklingen. Am Montag erwacht Ontinyent inmitten von Geschützdonner, denn das Maurenheer nähert sich schießend, um die Burg zu stürmen. Es kommt zu einer lärmenden Schlacht. Den Abschluss dieser fünf intensiven, anstrengenden Festtage bilden die Parade der Hauptmänner, Fahnenträger, Gesandten und deren Eskorte sowie gleich darauf der Umzug der zwölf Mauren- und zwölf Christenkomparsen.

Beginn: 3. Sonntag im August
Ende: 4. Sonntag im August

  • Details:
  • Art:Interés turístico nacional
  • Ort: Ontinyent
  • Startdatum: 21/08/2016
  • Edndatum: 28/08/2016
  • Del tercer al cuarto domingo de agosto

Rate and share