La Atalaya

Dieser Wachturm stammt aus arabischer Zeit, obwohl manche den Bau auch der Römerzeit zuordnen. Er befindet sich oberhalb vom Flussbett des Río Mijares auf dem Gipfel einer steil abfallenden Anhöhe in den Gebirgszügen von La Pedrissa und steht im Sichtkontakt zur Festung. Der zylindrische Turm ist rund 5 Meter hoch und besteht aus Steinblöcken mit Mörtel. Er wurde als Wach- und Schutzturm des Reitweges genutzt, einer vermutlich von den Römern angelegten Straße, die zu seinen Füßen über die Berge von La Pedrissa führte.

  • Features:
  • Stundenpläne: Siempre
  • Saison: Medieval
Galerie
Img 1: Onda

Onda

Ein Besuch in Onda bedeutet eine harmonische Mischung aus dem lebhaften Treiben einer Industriestadt und der friedlichen Atmosphäre eines geschichtsträchtigen Ortes. Es ist eine Annäherung an einen der weltweit größten Produktions- und Vertriebsorte für Keramik mit Herkunftsbezeichnung, der seit Jahrhunderten auf eine lange Tradition in diesem Produktionszweig zurückblicken kann. Auf einem Rundgang durch die Stadt erwarten den Besucher drei kulturelle Höhepunkte: das Museum der Naturwissenschaften, die Festung von Onda, eine der beeindruckendsten Festungsanlagen in unserem Land, in der eine herrliche Sammlung arabischer Stuckarbeiten sowie das Museum für örtliche Geschichte untergebracht sind, und das Fliesenmuseum Manolo Safont, eine Einrichtung, die zweifellos den gemeinsamen Nenner der Kachel- und Fliesentradition in der gesamten Region darstellt.

Img 1: Onda

Bewerten und teilen