Plaça de Dins

Img 1: PLAÇA DE DINS

Dieser Hauptplatz der Stadt –der so genannte Plaça de Dins– bewahrt die klassizistischen Bögen vom Kreuzgang des Klosters San Agustín, das im XIV. Jahrhundert errichtet und nachfolgend umgebaut wurde. Im Jahre 1837 erwarb die Stadtverwaltung dieses Kloster nach der Enteignung von Kirchengütern und Eigentum religiöser Gemeinschaften, gestaltete es um und schuf darin Wohnungen und einen Markt. Der verantwortliche Architekt dieser Um- und Ausbauarbeiten war José Moltó Valor. An einem der Zugänge zu diesem Platz, über die Calle de Sant Tomàs, steht noch ein gotischer Bogen als letzte Erinnerung an die Kirche von San Agustín, die sich direkt neben dem Kloster befand.

Rate and share