Leimkräuter-Pflanzen am Peñón de Ifach

Publishing date 8/12/2014

Der Felsen Peñón de Ifach, als ewiger Wachposten des Mittelmeeres, beheimatet außergewöhnliche Pflanzen, die vom Aussterben bedroht sind: die Leimkräuter. Wenn Sie diese Pflanzen sehen und selber einpflanzen möchten, können Sie dies am 14. Dezember tun, die Leimkräuer erwarten Sie in Calpe.
Leimkräuter-Pflanzen am Peñón de Ifach

Der Nationalpark Peñón de Ifach in Calpe bietet den Naturliebhabern eine außergewöhnliche Aktivität an: das Pflanzen von Leimkräutern, den bekanntesten Pflanzen des Nationalparks, die in der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten steht.

Da der Nationalpark Peñón de Ifach vom Land Valencia im Dezember zum Park des Monats erklärt wurde, sind Sie herzlich eingeladen, der Pflanzenart zu helfen, die 1833 in diesem Nationalpark entdeckt wurde.

Der Tag beginnt mit einem kleinen Vortrag als Einführung in die Pflanzenwelt des Nationalparks und einer kurzen Erklärung, wie der Plan zur Stabilisierung der Leimkräuter im Peñón de Ifach und im Land Valencia umgesetzt werden soll. Danach können alle Teilnehmer selbst teil dieses Plans werden und zur Wiedereinführung der Pflanze beitragen: Es werden Samen neben dem Tunnel und in den Felsen gestreut, die das natürliche Habitat der Pflanze darstellen. Des weiteren werden auch bereits gekeimte Pflanzen am Wegesrand zum Gipfel des Peñón gepflanzt.

Kommen Sie und helfen Sie uns, eine besondere Pflanzenart zu schützen, die sonst in keinem anderen Ort der Welt zu finden ist.


Mehr Details: Calp

Bewerten und teilen