Der Halbmarathon von Elche, ein wahrhaftiger Klassiker

Publishing date 24/03/2014

Elche feiert ein weiteres Jahr seinen Halbmarathon, dieses Jahr ist es nicht mehr und nicht minder als das 42. Mal, das er ausgetragen wird. Der Ausdauerlauf wird am 30. März ausgetragen und wird als der älteste der Welt über 21 097 Meter Distanz angesehen. Bitte alle mitlaufen!
Der Halbmarathon von Elche, ein wahrhaftiger Klassiker

Das Rennen wird am 30. März ausgetragen, der Startpunkt ist um 10 Uhr morgens in der Nähe der Straße Paseo de la Estación (Diagonal-Palau-Straße) und das Ziel ist ebenfalls in der Straße Paseo de la Estación. Im Sportpark wurden Umkleidekabinen, Toiletten, Garderoben, Duschen, Büros, Informatikabteilung, die Presseloge und ein Platz für Physiotherapeuten untergebracht.

 

Der Halbmarathon von Elche ist die älteste Strecke der Welt in dieser Disziplin. In den Leichtathletikwettkämpfen gab es immer verschiedene Langstreckenläufe, aber keinen Halbmarathon wie diesen.

 

Die Geschichte des Halbmarathons begann, als Manuel Jaén, zu jener Zeit Leiter der Liechtathletikabteilung von Elche, einen Elche-Marathon organisieren wollte. Am Ende entschied er sich für einen Halbmarathon, den José Sempere gewann. Die Rennstrecke war zu jenem Moment ein Rundkurs von 4 240 Metern durch die Stadt, der fünf Mal gelaufen werden musste. Der Startpunkt war der alte Bahnhof und der Weg führte über Wege zwischen Palmenhainen. Seitdem hat dieses Rennen in Elche in keinem Jahr im Kalender der Halbmarathone gefehlt.

Mehr Details: Elx/Elche

Bewerten und teilen