La Sella Golf

La Sella  Golf La Sella  Golf

Mit dem Design der Anlage zeigte er seine Wertschätzung für einen jungen Golfspieler, der damit anfing sich auf der europäischen Golftour mit drei Siegen im Jahr 1986 einen Namen zu machen: Der Gewinner der Swiss Open, des Ebel Masters und den Sanyo Open. Es handelte sich dabei um José María Olazábal (Gewinner des Masters 1994 und 1999).

Olazabal war es, der im Jahr 1987 den ersten Abschlag auf der Anlage vornahm, der zwischen Pinien, Mandelbäumen, Johannisbrotbäumen und Sträuchern verloren ging. Bañó setzte auf Olazábal (damals 22 Jahre alt) auch wenn er Nick Faldo bevorzugen hätte können, der damals als beliebtester und erfolgreichster Spieler galt.

Das Resultat ist eine Golfanlage, die mit einem beeindruckenden Blick auf die Berge in der unmittelbaren Umgebung des Mittelmeeres ermöglicht. Mit der Zeit wurden verschiedene Änderungen an der Anlage durchgeführt, die jedoch immer mit Olazábal gemeinsam durchgeführt wurden, um seinen Originalentwurf weiter zu verbessern.

  • Features
  • Designer of the field: Jose María Olazabal
  • Grasart: Fairway: gemischt. Green: penncross
  • Route:
  • Ausfahrt 62 der Autobahn AP-7, Richtung Dénia. In La Xara rechts abbiegen, Hinweisschildern nach Jesús Pobre folgen.

  • Nächster Flughafen: :
  • El Altet (Alicante), 100 km. Manises (Valencia), 100 km
  • Preise und Termine
  • Holes: 18
  • Bunkers:
  • Opening times: Desde 08.00 horas hasta la caída de la noche. Abierto todo el año
  • Greenfees: 18 hoyos, 75 €; nueve hoyos, 43 €
  • Putting Green :
  • Credit cards: Visa, Mastercard
  • Services Club:
  • Rental carts: 5 €
  • Clubs: 18 hoyos, 30 €; nueve hoyos, 20 €
  • Practice range: 25 puestos
  • Lessons: Consultar cursos y clases de la Academia
Available services:
AparcamientoBar- CaféRestauranteTienda de GolfVestuarios
    • Scorecard

Bewerten und teilen