Xàtiva

Xativa - ein Urlaubsort voller außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten

Towns and cities - València

Xàtiva

Entdecken Sie eine Liste von Sehenswürdigkeiten von Xàtiva, Comunidad Valenciana. Es gibt eine Vielzahl von Kultur-, Sport- und Freizeitsaktivitäten, die Sie betreiben können!

Xàtiva ist eine kleine, jedoch bedeutende, Stadt in der Comunidad Valenciana (oder Valencianischen Gemeinschaft). Obwohl die Einwohneranzahl in Xàtiva bei etwa 30.000 liegt, hat die Stadt eine wichtige kulturelle und historische Bedeutung für die Region. Aus diesem Grunde gibt es natürlich eine große Menge an verschiedenen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Xàtiva.

Als Kreishauptstadt der Region La Costera liegt Xàtiva im Gebirge “Sierra del Castillo” und ist von Natur umgeben. Ihre Umgebung ist für ihre wunderschönen Landschaften sehr bekannt. Dennoch hat diese von der Natur umgebene Kleinstadt eine kulturell reiche Vergangenheit. Xàtiva wurde nämlich von den Iberern gegründet. Im 1244 wurde die Stadt, die zu der Zeit noch keine Stadt im heutigen Sinne war, von Jaime I. von Aragon zurückerobert. Denn zuvor hatten die Römer und später die Mauren in dieser Region geherrscht. Jaime I. erschuf ein bedeutendes Archiv in Xàtiva. Somit entwickelte sich etwa in der Mitte des 12. Jahrhunderts eine starke Papierwirtschaft, wobei auch die Nachbarländer die Vorteile der Papierproduktion genießen konnten. Das erste Papier wurde in Xàtiva noch um 1150 durch die Mauren hergestellt. Die Papierherstellung ermöglichte man durch den Anbau von Flachs in dieser Region. Diese Ereignisse führten zur einer langanhaltenden Blütezeig der Xàtiva, die sich bis in das 18. Jahrhundert streckte.

Jedoch erlebte Xàtiva auch einige sehr negative Phase, nämlich die Ankunft der Bourbonen als Folge des Spanischen Erbfolgekrieges. Nach dem Kampf von Almansa wurde die Stadt gebrandschatzt, was dazu führte, dass viele Frauen und Kinder in der Stadtkirche eingeschloßen und verbrannt wurden. Aus diesem Grunde nennt man die Bewohner von Xàtiva „socarrats“ (gebrannte). Außerdem verlor Xàtiva alle ihre Privilegien, und unter anderem ihren Namen. Sie wurde zu Ehren des Königs Felipe V. in „Nueva Colonia de San Felipe“ (die neue Kolonie vom Heiligen Felipe) umbenannt. Dieses Ereignis hat seine deutlichen Spuren bis in die heutigen Tage hinterlassen. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Xàtiva ist das Gemälde des Königs Felipe V., das mit dem Kopf nach unten im Stadtmuseum (Museo Municipal de l'Almodí) hängt.

Dank ihrer reichen Geschichte verbirgt Xàtiva einige der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten für ihre Besucher. Dazu zählt unter anderem die Burg von Xàtiva (el Castilla), die sich über den Rücken des Berges Vanissa erstreckt. Dort findet man Überreste aus den Epochen der Römer, Iberer und Mauren.

Ebenfalls sehenswert ist die am Fuße des Berges liegende Altstadt, die von arabischen Einflüssen definiert wird. Ihre zahlreichen historischen Gebäude, Kirchen (z. B. Colegiata und San Feliu) und Paläste sollten Sie sich keineswegs entgehen lassen. Und für Naturliebhaber gibt es die uralte „schwarze Höhle“ (Cova Negra). Genießen Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten von Xàtiva!

  • Address:
  • Ayuntamiento de Xàtiva
  • Alameda de Jaume I, 35
  • 46800
  • Xàtiva
  • Phone numbers:
    • +34 962 289 800
  • Region: La Costera
  • Tourismusbereiche: València
  • Höhe: 115
  • Wie kommt man:
  • Man gelangt ber die N-340 (Valencia-Xàtiva-Alcoy-Alicante) oder ber die Schnellstrae (Valencia-Xàtiva-Albacete) oder mit dem Zug.

Town gallery

Rate and share